Whiteout am Grünten – eine leckere Schneeschuh-Wanderung

9. Februar 2015 in Touren

Kaum Sicht, viel Pulverschnee, das erste Mal mit Schneeschuhen unterwegs und eindrucksvolle Fotos gemacht. Die Gulaschsuppe in der Grüntenhütte war das i-Tüpfelchen auf unserer Tour.

Es muss letzten November gewesen sein. In freudiger Erwartung eines schneereichen und mit blauem Himmel versehenen Winters kaufte ich mir Schneeschuhe. Den Winter als Vorbereitung für die Sommersaison nutzen. Höhenmeter sammeln. „Im Winter werden die Gewinner von morgen gemacht!“

Jetzt habe ich die Ausrede!

Bis Ende Dezember gab es eigentlich kein Schnee. Anfang Dezember war ich noch gemütlich mit Laufschuhen auf dem Rubihorn. So wird das natürlich nichts.

Kein Winter – kein Gewinner.

Als der Schnee dann fiel hatte ich keine Zeit mehr in die Berge für eine Tour zu kommen. Umso schöner war es nun mit den Gipfelträumern Caro und Moritz eine Tour zum Grünten zu starten. Sie wollten 2015 den Grünten endlich mal besteigen. (wohnen seit Ewigkeiten in Kempten und waren noch nie oben. Da fehlen mir die Worte …)

Blick ins Tal zurück

Blick ins Tal zurück

Wir treffen uns in der Nähe von Kranzegg am alten (abgebauten) Grüntenlift und ziehen die Schneeschuhe an. Caro merkt nach einigen Metern das sie links und rechts vertauscht hat. Technischer Stopp. Weiter geht es den ehemaligen Schlußhang steil nach oben. Relativ gemütlich steige ich voran. Es geht erstaunlich gut. Perfekter Grip, wenig einsinken und frieren tue ich auch nicht. Wohlig warm.

Ein Blick zurück. Das Tal ist fern – Caro und Moritz auch. Vielleicht bin ich das Ganze doch zu schnell angegangen.  Mountainbiker sind eben Radler (trinke ich lieber) und keine Läufer. Caro denkt kurz ans Aufgeben und kämpft schliesslich doch weiter. Sehr gut! Training für die 24 Stunden-Wanderung!

Auffi Caro!

Auffi Caro!

Quer durch den Wald auf Skitouren- Spuren steigen wir den Berg hoch. Es macht richtig Spaß. Hätte ich nicht gedacht. Rückwärts laufen geht jedch nicht. Da landen wir im Schnee. Immerhin weich.

Irgendwann hört der Wald auf und wir erreichen die Ski- Abfahrten. Kaum etwas los. Dank Moritz haben wir auf dem Handy die Karte dabei. So richtig sicher war ich mir nicht ob das vor uns in der Wolkensuppe die Grüntenhütte ist. Ist sie aber. Wir sprechen kurz ab ob wir es auf den Gipfel des Grünten zum Jägerdenkmal probieren sollen. Das Wetter gibt uns jedoch die einzig richtige Antwort – Nein! Die Sicht ist inzwischen noch schlechter geworden. Gepaart mit einem fiesen Wind und Schneetreiben.

Schneeschuh Trio

Schneeschuh Trio

Die Stärkung mit Gulaschsuppe, Weißbier und Glühwein tut gut. Der knisternde Ofen gibt alles um uns zu wärmen. Wir haben es vor der Skifahrer-Mittagspause geschafft und haben schnell unsere Bestellung dampfend vor uns.

Eine Stunde später machen wir uns auf den Weg zurück. Vor der Türe begrüßt uns eine Wand in weiß. Wir sehen nichts mehr. Sicht? 10 Meter – optimistisch geschätzt.

Schneeschuh-Wanderung

Schneeschuh-Wanderung

Aber dank unseres sensationellem Gedächtnis und Gespür für die Strecke kommen wir auf den Forstweg. Okay sind wir ehrlich. Wir hatten verdammt viel Glück!

Die Sicht unter der Wolkendecke wird etwas besser und wir wollen Tiefschnee-Spaß. Quer durch den tiefsten Schnee geht es ins Tal.

Marsfräulein Caro

Marsfräulein Caro

Die beiden Gipfelträumerchen haben sich angezogen wie Marsmännlein. Da ist kein Hautstück mehr sichtbar. Komplett vermummt während mir der Schnee ins Gesicht weht. Ein Mann – eine gefrorene Nase.

Moo im Wald

Moo im Wald

Das Schöne an Winterwandern ist – du kannst auch quer ohne etwas kaputt zu machen. Der Schnee dämpft alles ab. So gehen wir auch mal steil durch die Wälder. OffTrail, ich liebe es.

Caro im Wald

Caro im Wald

Irgendwann ist jedoch auch der größte Spaß zuende. Am Parkplatz angekommen freuen wir uns wie kleine Kinder und die Pläne für eine weitere Tour in nächster Zeit stehen. Ebenso die Beschluss den Grünten zu meistern. Allerdings bei schönem Wetter. Aussicht ist schließlich die Belohnung des Bergsteigers.

So bleiben uns auf der Rückfahrt die schönen Bilder und Erlebnisse des Tages. Caro und Moritz bekommen morgen oder am Dienstag noch ein Zusatzerlebnis: Muskelkater!

Winterwunderland

Winterwunderland

Nachtrag: Es gibt ein Video!

Warst du schonmal mit Schneeschuhen wandern? Und fandest du es auch so grandios?

Meinungen & Diskussion

Ich freue mich auf rege Diskussionen und vor allem deine Meinung.
Bitte beachte vor dem Schreiben deiner Meinung/ Kommentar bitte die Datenschutzerklärung.

  1. Kommentatoren Gravatar Fox sagt:

    Und, wie waren die Schuhe?

    1. Kommentatoren Gravatar Robert sagt:

      Waren super! Erstaunlich wenig hängengeblieben. Perfekter Grip. Ich hatte halt die Bergschuhe an. Nächste Woche mal mit den SpeedCross rein da ich Downhill schrotten will!

  2. Kommentatoren Gravatar Moritz sagt:

    Haha, geiler Artikel …. zur Info es gibt noch keinen Muskelkarter – Wochenende können wir schon mal planen :)

    1. Kommentatoren Gravatar Robert sagt:

      Hab doch gesagt das der Muskelkater fies ist und erst zwei Tage später kommt!
      Oder ich war doch zu nett zu euch.

  3. Kommentatoren Gravatar Steve sagt:

    Yeah, coole Action.
    Ich werde mit Schneeschuhen irgendwie nicht so richtig warm.
    Habe es einmal probiert, aber gepackt hat es mich nicht.

    1. Kommentatoren Gravatar Robert sagt:

      Da ich ungern Ski fahre passt das mehr. Und gibt ordentlich Muckies.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.