Comfortzone Crushing am Wörthersee Pyramidenkogel

23. August 2015 in Alles Kopfsache

71,64m. 421 Stufen. Löchrige Gitter. Ich habe Schiss! Doch ich wage es!

Werbung: Alle mit * gekennzeichneten Links sind Werbelink, auch "Affiliate-Links" genannt. Für dich als Benutzer entstehen keine zusätzlichen Kosten oder Gebühren. Solltest du etwas kaufen erhalte ich eine kleine Provision dafür. Dies ermöglicht mir weiterhin diese Seite zu betreiben, zu leben oder neues Equipment zu beschaffen. Mehr Informationen findest du hier.

Titelbild: Pyramidenkogel (C) Woerthersee.com (Steinthaler)

70,6m. Über 440 Stufen. Löchrige Gitter. Ich habe Schiss! Doch ich wage es!

Die 48h Wörthersee aktiv Tour geht in die nächste Runde. Nach dem Yoga vor dem Frühstück fuhren wir mit dem Boot vom Parkhotel Pörtschach nach Reifnitz. Auf der TrailManiak Wörthersee Strecke wanderten wir hoch zu dem spektakulären Aussichtsturm. Der Pyramidenkogel wurde 2013 in Rekordzeit erbaut und ist die höchste Holz-Stahl-Konstruktion der Welt. Eine beeindruckende Architektur die mir bereits jetzt schon die Knie weich werden lässt. Ich habe Höhenangst. Oder besser: Sturzangst.

Bootsfahrt auf dem Wörthersee

Bootsfahrt auf dem Wörthersee

Meine drei Begleiter stürmen die Treppe empor. Die Stufen sind aus Stahl. Und haben Löcher. So kann ich hindurch sehen. Nicht gut.

Höhe 10m
Kein Problem. Ich steige auf. Die Treppe umkreist den Lift welcher in der Mitte senkrecht nach oben schiesst. Noch sind die Baumwipfel unter mir.

Höhe 25m
Luftig. Langsam geht mir der Arsch auf Grundeis. Nur noch langsam komme ich weiter. Immer wieder tief durchatmen. Meine Hand zerdrückt das Geländer. Ich lasse Mario ziehen und sage das ich gleich umkehre.

Höhe 35m
Leicht schummrig. Aber ich gebe nicht auf! Ich will da hoch. Die Angst darf mich nicht besiegen. Kinder wuseln um mich herum. Danke ihr Angeber.

Aufstieg im Pyramidenkogel

Aufstieg im Pyramidenkogel

Höhe 40m
Verdammt ist das hoch. In die Weite sehen. Klappt nicht. Mein Blick geht immer wieder in die senkrechte Tiefe zum Parkplatz. Können 40m doch so hoch sein? In den Bergen macht es mir meist nichts aus. Stehen bleiben. Verschnaufen.

Höhe 51m
Der Einstieg zur Rutsche. Einige Leute warten darauf um in einer Röhre in einem Filz-Bob hinab zu sausen. Darauf werde ich später definitiv verzichten. In dieser Höhe ist ein Raum mit Holzplanken. Der Blick unter mir in die Tiefe ist nun nicht mehr da. Die Fenster welche bis zum Boden reichen bereiten mir jedoch auch ein mulmiges Bauchgefühl.

Würde ich hier heiraten, ich wüsste nicht von welcher Seite das Bauchgefühl kommt. Falsche Braut oder doch nur die Höhe.

Höhe 70,65m
Geschafft! Die Angst überwunden. Torkelnd bin ich die letzten zwei Etagen auf die offene Plattform ganz nach oben gestiegen. An das Geländer traue ich mich nicht. Aber auch mit zwei Meter Abstand kann ich den Ausblick über den Wörthersee von Velden über Pörtschach bis nach Klagenfurt geniessen. Und auf der anderen Sicht ist ein traumhaftes Panorama zu den Karawanken.

Comfortzone gechrusht. Aber so was von! Auch wenn ich an dem Tag wohl die längste Zeit für die Besteigung des Pyramidenkogel benötigt habe, ich bin oben.

Höhe 0m
Das kleine Bier habe ich mir verdient. Der Rückweg ging für mich wieder über die Treppen. Auf Rutsche hatte ich keine Lust. Eine Komfortzone pro Tag verlassen, das reicht. Carsten und Jörg nehmen die Flitz-Bobs. Ob da schonmal jemand stecken geblieben ist?

Meinungen & Diskussion

Ich freue mich auf rege Diskussionen und vor allem deine Meinung.
Bitte beachte vor dem Schreiben deiner Meinung/ Kommentar bitte die Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.