Hitzeflucht zum Damma-Gletscher

5. Juli 2015 in Alles Kopfsache

Flucht vor der Hitze, Stativ testen und endlich mal wieder durchatmen. Auf 2.500m am Damma-Gletscher.

Die Hitze mit bis zu 36 Grad bringt mich um. Seit Tagen komme ich nicht mehr zum schlafen, trinke Unmengen Wasser und schwitze täglich mindestens drei Shirts voll. Der Kopf dröhnt – ich brauche Abwechslung.

Da kommt es mir gelegen das mein neues (kleines) Stativ da ist. Ausprobieren! Wo? Da wo es kühl ist. Und was bietet sich dafür besser an als ein Kurztrip an den Gletscher. Um es direkt zu verbinden mit dem Strecken-Check für die Furka-Querung und den Nepali-Highway geht es zum Damma-Gletscher und der Albert-Heim-Hütte in der Schweiz.

Beim Selfie vorbereiten

Beim Selfie vorbereiten

Es liegt noch etwas Schnee, aber bis zum Gletscher und der Hütte kommt man sehr gut. Immer wieder stelle ich das Stativ auf und teste. Wunderbar, genau das was ich gesucht habe. Es sind noch keine Meisterwerke, aber es wird. Die nächste Stufe der Selfies beim Trailrunning ist erklommen.

Und die Hitze? Angenehm kühl. Die Sonne wärmt, aber ein kühles Lüftchen am Bach bringt die Erholung. Der Kopf kann wieder frei denken. Endlich durchatmen. What a wonderfull day.

 

Uphill

Uphill

Am Bach entlang

Am Bach entlang

Auf dem Schnee

Auf dem Schnee

Vor dem Damma-Gletscher

Vor dem Damma-Gletscher

Damma Gletscher

Damma Gletscher

Meinungen & Diskussion

Ich freue mich auf rege Diskussionen und vor allem deine Meinung.
Bitte beachte vor dem Schreiben deiner Meinung/ Kommentar bitte die Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.