040: Jost Kobusch – Solo auf 8.000er „Angst setzt Energie frei“

14. März 2019 in PodcastReisenTouren

Jost zählt zu den jüngsten Bezwingern 8.000er Gipfel und seine Geschichten sind atemberaubend. Halbnackt im Gletscher bei Nacht oder Alleine ohne Sauerstoff in über 8.000m.

Dass Jost früher Höhenangst hatte, kann man sich garnicht mehr vorstellen. Er hat es defintiv überwunden. Wir hatten uns in 2018 auf der Outdoor Friedrichshafen getroffen und ich war von den Erzählungen und seinem Projekt „einarmig klettern“ fasziniert. Deshalb freue ich mich umso mehr ihn jetzt im Podcast zu haben.

Wir sprechen über seine Touren, sein Erlebnis im Everest-Basislager während des Nepal-Erdbebens 2015 und vieles mehr. Es wird nicht langweilig!

Sein Video vom Basecamp findest du auf YouTube.

Jost ist noch keine 30 Jahre alt und hat schon seine Biografie. „Ich. Oben. Allein“ Seine Erste von noch vielen. Ein dringender Kaufbefehl. (oder bis zum Ende zuhören)

Jost Kobusch - Ich, oben, allein auf Amazon

Jost Kobusch – Ich, oben, allein

Eine weitere Buchempfehlung für alle Bergbegeisterten an dem er mitgewirkt hat, ist: „Mord am Unmöglichen: Spitzenkletterer aus aller Welt hinterfragen die Grenzen des Möglichen“

Und als Leseempfehlung: „Training for the New Alpinism: A Manual for the Climber as Athlete“

Seine Touren und Reisen plant Jost mit Google Earth. Aber als Warnung und Hinweis: Die Realität ist doch meist anders als virtuell.

Aufgrund seiner, für die meisten Menschen, extremen Abenteuer, war er auch Gast in vielen TV-Sendungen und Dokumentationen. Bis Mai 2019 gibt es noch „Alleingang zum Mont Blanc“ in der Arte Mediathek.

Jost in Nepal (Bild: Raphael Schadt)

Jost in Nepal (Bild: Raphael Schadt)

Meinungen & Diskussion

Ich freue mich auf rege Diskussionen und vor allem deine Meinung.
Bitte beachte und akzeptiere vor dem Schreiben deiner Meinung/ Kommentar bitte die Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.