037: Ralf Gantzhorn – Bergfotografie, Patagonien uvm. „Ich sehe das Bild und mache dann das Foto.“

8. November 2018 in FotografiePodcastReisen

Ich spreche mit einem der „Urgesteine“ über Bergfotografie, wie sich Patagonien verändert hat, seine Reisen und Erfahrungen. Extrem interessante Einsichten und viele Aussagen (Zitate) die du dir an die Wand schlagen könntest.

Werbung: Alle mit * gekennzeichneten Links sind Werbelink, auch "Affiliate-Links" genannt. Für dich als Benutzer entstehen keine zusätzlichen Kosten oder Gebühren. Solltest du etwas kaufen erhalte ich eine kleine Provision dafür. Dies ermöglicht mir weiterhin diese Seite zu betreiben, zu leben oder neues Equipment zu beschaffen. Mehr Informationen findest du hier.

Deine Arbeit? In den Bergen! Dann schau auch mal auf unserem kleinen neuen Projekt MountainDesk.com vorbei.

Kurz vor dem Gespräch mit Ralf war ich kurz verwirrt und es blitzte im Kopf: „Du hast doch auch ein Buch von ihm im Regal.“ Genau, sein erstes Patagonien-Buch.
Und so kommt es auch, dass wir neben der Bergfotografie sehr viel über Patagonien reden.

Spannend ist auch wie Ralf als Norddeutscher zu den Bergen und der Fotografie gekommen ist. Dass das alles mit Schmetterlingen anfängt, ist auf jeden Fall aussergewöhnlich.

Einige seiner Bücher (alle Bücher ansehen)

Der Fitz Roy in Patagonien

Der Fitz Roy in Patagonien

Einige Zitate, die ich mir aufgeschrieben hatte da sie es einfach auf den Punkt bringen:

„Ein guter Blick ist wichtiger als die Ausrüstung.“

„Mit Nikon kannst du Nägel in die Wand hauen.“

„Wir sollten nicht das was wir lieben durch das was wir tun vernichten.“

„Nehmt euch Zeit!“

Ralf im Internet

Du findest ihn auf seiner Website www.ralf-gantzhorn.de und auf Facebook.

Meinungen & Diskussion

Ich freue mich auf rege Diskussionen und vor allem deine Meinung.
Bitte beachte und akzeptiere vor dem Schreiben deiner Meinung/ Kommentar bitte die Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.