City“trail“ – nur Marketing oder versteckte Systemkritik

1. August 2014 in Trailrunning

Es widerspricht sich für mich. City oder Trail? Was denn nun? Meint ihr das wirklich ernst? Zwei vielleicht zu philosophische Thesen und Meinungen, von mir!

Werbung: Alle mit * gekennzeichneten Links sind Werbelink, auch "Affiliate-Links" genannt. Für dich als Benutzer entstehen keine zusätzlichen Kosten oder Gebühren. Solltest du etwas kaufen erhalte ich eine kleine Provision dafür. Dies ermöglicht mir weiterhin diese Seite zu betreiben, zu leben oder neues Equipment zu beschaffen. Mehr Informationen findest du hier.

Seit einiger Zeit wird in der Werbung, auf Facebook und auch in diversen Laufsport- Magazinen immer wieder von City- Trail geschrieben. Vielleicht geht es nur mir so, aber was soll das? Ein Trail ist ein Trail und durch die Stadt laufen eben Stadtlauf. Nur weil da ein paar Treppen und Gullideckel sind ist es doch kein Trail. Mir geistern zwei Varianten zur Aufklärung des Ganzen im Kopf umher:

These 1: Marketinggag bzw. neue Absatzmärkte

Hauptsächlich wird dieser neue „Trend“ von Salomon gehyped. Klar, in den Bergen, beim Ski fahren und Trailrunning kennt man Salomon, doch dieser Markt ist gesättigt. Jeder kennt die Produkte und Absatzzahlen stagnieren (?!). Es muss etwas Neues her. Und zwar so Allgemein das es überall geht. Salomon wäre nicht Salomon wenn sie nicht eine geniale Marketing- Abteilung hätten. Geschickt platziert, mit einer App und einem Gewinnspiel gelauncht wird es an die Zielgruppe ausgebracht. Vor allem interessant in den Gegenden in denen Salomon noch nicht wirklich wahrgenommen wird, im Norden, oder sagen wir mal über Mitteldeutschland.
Für mich widerspricht es sich, denn das was in der Werbung gezeigt wird als Trail zu bezeichnen… ich weiss nicht…

These 2: Die versteckte Systemkritik

Die Autobahnmaut wird kommen. Warum? Schlaglöcher, Schäden an Brücken und so weiter. Ob auf der Autobahn oder in der Stadt, unsere Straßen sind teilweise in einem miserablen Zustand. Doch könnte man dies bereits als „Trail“ werten? Schaue ich mir den Fußweg auf der Straße bei meinem Vater an, ja! Da platzt so mancher Alpen- Trail vor Neid. Da brauchst du schon den SpeedCross um heil und gut durch zu kommen.
Will Salomon uns bzw. der Bundesregierung indirekt aufzeigen wie schlecht es um unsere Straßen und Wege in den urbanen Zonen bestellt ist? Es wäre eine Möglichkeit.

Mehr Umsatz hin oder her, Salomon verkauft sich mit dieser Sparte sehr teuer an der Stammkundschaft und wirkt auf mich unglaubwürdig. Nennt es Urban- Running oder Stadtlauf mit Hindernissen, aber bitte verschandelt „Trail“ nicht…

Hab euch trotzdem lieb!

Meinungen & Diskussion

Ich freue mich auf rege Diskussionen und vor allem deine Meinung.
Bitte beachte vor dem Schreiben deiner Meinung/ Kommentar bitte die Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.