Bouldern für Anfänger – Blutiges aus Augsburg

9. Januar 2015 in Trailrunning

Einarmig Bouldern geht nicht? Doch geht! Nicht perfekt, aber dafür kann man trainieren.

Öfters etwas Neues wagen. Nach dem Kurzbesuch in Kempten durfte ich bei Nima von Abenteuer Spanien und ihrem Freund Steve auf dem Weg nach München übernachten. Grund genug auch mit in die Boulder- Halle zu gehen und Fotos von den Beiden zu machen. Und ja, es juckte in den Fingern. Ich wollte es auch. Also Leihschuhe an und mit Steve einen geduldigen Lehrmeister gefunden.

So ganz toll lief es noch nicht. Zu sehr dachte ich daran auf den kleinen Tritten abzurutschen. Aber sonst lief es erstaunlich gut.
Für das nächste Mal habe ich auch ein wichtiges Ausrüstungsteil dabei: Handschoner für rechts. Ein paar Mal an der Wand hängengeblieben und aufgescheuert. Aus Fehlern lernen.

P.S.: heute (Sonntag) habe ich immer noch einen gigantischen Muskelkater im Arm.

Nima in der Wand

Nima in der Wand

Nima überhängend

Nima überhängend

Nima im Kraftraum

Nima im Kraftraum

Nima im Griff

Nima im Griff

Ein Versuch war es wert...

Ein Versuch war es wert…

Wenn ich falle ist Steve arm dran

Wenn ich falle ist Steve arm dran

Mini-Boulderei

Mini-Boulderei

Steve an der Wand

Steve an der Wand

Klimmzüge im "Kraftraum"

Klimmzüge im „Kraftraum“

Warst du schonmal bouldern?

Meinungen & Diskussion

Ich freue mich auf rege Diskussionen und vor allem deine Meinung.
Bitte beachte vor dem Schreiben deiner Meinung/ Kommentar bitte die Datenschutzerklärung.

  1. Kommentatoren Gravatar Nima sagt:

    Hey, das sind super Fotos geworden – ganz lieben Dank dafür!

    Uns hat es großen Spaß gemacht und du bist jederzeit wieder herzlich willkommen :-)

    Liebe Grüße von den Abenteurern
    Nima & Steve

    1. Kommentatoren Gravatar Robert sagt:

      Nicht zu laut sagen. Sonst stehe ich demnächst wirklich auf der Matte… ähhh Crash-Pad :-)

      Danke!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.