036: Andreas Wiesinger – Berg- und Tierfotografie / Murmeltierkuschler

25. Oktober 2018 in FotografiePodcastTourenTrailrunning

Ich nenne ihn gerne „Der mit den Steinböcken spricht und mit den Murmeltieren kuschelt.“. Wir sprechen über Regeln im Umgang mit Steinböcken und Murmeltieren und natürlich seine Bergfotografie.

Man könnte sagen, er „foltert“ seine Facebook-Freunde fast täglich mit sensationellen Eindrücken von seinen Touren in den Bergen. Durch seinen Job kommt er gut in Österreich rum und hat immer wieder die Möglichkeit Job und Berge zusammenzubringen.

Ein Steinbock mit Kitz

Ein Steinbock mit Kitz

Eine große Anhängerschaft hat vorallem seine (Berg)Tierfotografie. Dazu ist er auch Autor des sehenswerten Buches „Wanderungen zu den Steinböcken„.

Ohne seine Kamera geht er nie in die Berge und der respektvolle Umgang mit den Tieren und der Natur ist die Basis.

Du kannst Andreas auf Facebook (Abo seines Profils oder die Seite „Wanderungen zu den Steinböcken„) und auf Instagram folgen.

Der Murmeltierkuschler

Der Murmeltierkuschler

Automatisches Transkript zum Suchen

[00:00:00] Ich nenne ihn gerne der mit den Steinblöcken spricht und mit dem Murmeltier kuschelt.

[00:00:05] Mein heutiger Gast Man könnte fast sagen er foltert seine Facebook-Freunde fast täglich mit sensationellen Eindrücken von seinen Touren in den Bergen. Kommen an Vitamin Dare Podcast Andreas.

[00:00:20] Wer auf Facebook folgt oder doch immer nur auf Facebook.

[00:00:26] Erzähl doch mal kurze wirste an dir und was macht er wenn er mal nicht in den Bergen unterwegs ist.

[00:00:33] Ein ganz normaler Mensch in Thee Verkäufer. Hier konnte ihr in österreich speziell für Großkunden Gastronomie betreutes Gebiet von. Das ist in Rumänien beiKinder. Und da ja gern lese und da bin ich gerne in der Natur und bei Tiere.

[00:01:14] Das erklärt ein bisschen warum geführt bis wirklich täglich auf Tour.

[00:01:19] Aber wenn du sagst du bist sehr viel unterwegs in Vorarlberg und bei dir in der Region dann lässt sich das ja wahrscheinlich immer sehr gut verbinden oder.

[00:01:28] Ja ja genau. Wenn es möglich ist auf jeden Fall meistens nach der Arbeit halt dann aber am Abend ist immer gute Zeit. Den Tieren weiß man wie die lebt immer wenn man weiß wie sie leben findet man sein. Fangen zu fressenan. Im Prinzip bis in die Nacht hinein. Da findet man sie am einfachsten und wenn sie dann nach der Arbeit Auflauf muss eigentlich nur wissen wo die Tiere sind sozusagen das Ethos Du scheinst ja so ein bisschen ein Händchen für die Tiere zu haben. Also

[00:02:10] ich kenn sensationelle Steinbuch Fotos aber richtig krass fand ich eigentlich das wo dir quasi Murmeltiere aus der Hand fressen oder auf deiner Schulter sitzen.

[00:02:21] Wie erreicht man sowas. Er hat man schon so ein richtiges Vertrauen zu den Tieren oder die zu dir ein ruhiges Händchen.

[00:02:28] Wie kommt das mit Diana. Es ist mehr Interesse an den Tieren wenn du je mehr du weißt umso näher kommst du und je mehr je mehr du auf die Zeichen eingeht die er sendet umso näher kommen. Wenn dir hat Angst und ich vielleicht da und da wenn ihm die Angst nehmen die Sicherheit gibt es dass nichts passiert mir ganz leicht. Ich muss ja immer die Zeichen richtig deuten was sind das für Zeichen Steinbock. Zum Beispiel bin ich ja schon sicher oder wenn er die Ohren so nach außen gibt er Aufmerksamkeit. Das heißt wenn ein Schritt weitergeht dann wird er weg sein. Immer ganz viel Zeit geben dann ist er wieder zu seinem normalen Rhythmus kommt. Und dann können Sie den nächsten Schritt setzen. So ganz ganz vorsichtig sich der langsame Annäherung zum Normalzustand zurück. Mein Rhythmus geht davon.

[00:03:53] Dann ist Schluss.

[00:03:58] Ist das wirklich so eine Sache die du in den Jahren oder in den mit der Zeit gelernt hast du mit denen umzugehen hast.

[00:04:06] Ja ja.

[00:04:08] Ist Spielerfahrung eigentlich Stück für Stück zu lernen am Tier und Verhalten von Tieren.

[00:04:19] Aber was fasziniert Dich jetzt einen Steinblöckenbzw. Murmeltier und warum nicht einfach Pferde fotografieren oder keine Ahnung. Giraffen Tempera in den Bergen bin ich sowieso.

[00:04:38] Da. Steinberg ist die Bescheidenheit die Tiere und die enorme Stärke mit den wenigen muss er auskommen. Anbieter in harten Umwelt überleben zu können. Das verdient absolut tiefsten Respekt. Und so wie sie auch bewegen können. München gibt Sicherheit mit der Schnelligkeit und so ist es ganz leise ruhig bewegt und eigentlich kaum was stört also ein Vennemann das heutzutage ein.

[00:05:22] Organ. Ein.

[00:05:28] Böden werden Finger Fingerprint oder Footprint motorischer Footprint.

[00:05:39] Wo findet man nun die Steinböcke und Gämsen.

[00:05:44] Weil sich die Finder Murmeltiere ja auch schon viele gesehen Steinböcke ist mir bewusst zum Beispiel nur an der Memminger Hütte passiert. Also vorher habe ich noch nie Steinböcke gesehen in freier Wildbahn.

[00:05:58] Eigentlich sagen sie ja relativ weit verbreitet aber die Stempelkissen eigentlich immer voll von der Jagd praktisch eingesetzt worden und werden dort sozusagen gehegt und gepflegt. Oder sie verbreiten sie. Notwendig ist das Gelände sagt Leistungspflicht steiles Gelände es braucht es braucht die Südseite Ost und Westseite und fleissigen wo sie fressen im Prinzip wenn man die richtige Mischung hat dann schaut es schon ganz gut aus.

[00:06:54] Und wie fühlt sich das an mit einem Murmeltier zu kuscheln ist das eher so stachelig oder weich Stimmt das.

[00:07:05] überraschend bei gewissen Bäckerin wenn du regelmäßig und über mehrere Generationen betreibst akzeptieren Sie die. Manche sagen sie wären Mensch verschieden vom Charakter Manche seien extrem scheue das nie kommen Neugierige Neugierige nicht und und und die Jungen von den Jungen wieder. Das geht über Generationen.

[00:07:55] Da gibt es du Jochanaan Buchholzgebracht. Wanderungen zu den Steinblöcken hin zu der Idee gekommen.

[00:08:08] Es war schon speziell sah ich mal es ist eigentlich GuttenPlag entstanden die zwar doch mal dringend damals Berglauf immer wieder getroffen reingestellt die Tiere fasziniert auf die Beiträge Stempels Bilder Rauchwaren im Prinzip extrem reagiert die Frage gestellt Was möchten Sie erleben oder wie kommt man da so ist die Grundidee entstanden. Ich würde es gern jedem der es möchte ermöglichen. Aber wenn dann nur respektvolle Art und Weise sodass man sie richtig nährt so die Regeln einer so Dehmer die man Schulraum sollte mit Respekt Anstand undso. Die Tiere sollen nicht verjagt werden sondern sie sollen praktisch den größten Abstand und Respekt behandelt werden hingegen kaputtgemacht. Möglich ist das Aufstehen nur bisschen man das richtige Foto hat. So entstanden ist soll jeder jeden eigentlich möglich sein. Allerdings Wenn dann der. Sodass hier so viel Aufbruch machen und ich hoffe ich kann den Leuten die stänkert näherbringen und die Grundregeln der Pistol bei meinen Besuchen so nachzulesen im Handy in der Hand und da telefoniert Steinbuch und. Na wenn dann mach was mit Regeln und richtig schöne Touren aber die Leute sollen es richtig macht und so ist die Idee entstanden und so lange es gedauert hat das innerhalb einer Saison schaffen können oder ist das wirklich so ein längeres Projekt über Jahre gewesen. Geplant war damals ein Projekt macht da relativ viel Martí 30 Bilder und dann Marchegg die Texte schnell und es geht Schneider hat das Verhalten der Stempelkissen schauen müssen dass sie bis zum Dezember eigentlich nur die Bilder zusammenbringen weil die Bilder praktisch sind alle entstanden auf dem Gebiet sie ehrlich und authentisch machen wichtig zumal sie irgendwie die Bilder zusammen da bis Dezember die Bilder Anfang September bis Ende März praktisch die Bilder zu schreiben begonnen nachdem die in das Buch geschrieben.

[00:12:06] Aber es hat sich gelohnt Du kannst dich als Buchautor nennen.

[00:12:10] Na da bin ich auch ein bisschen stolz drauf. Das rüberbringen. Und das ist so gelungen und das Feedback somit bekommen hat war ja sehr positiv. Absolut absolut. Und tut mir leid weil es so.

[00:12:40] Was war das denn damals. Ich glaube ich weiß es nicht mehr. Was war denn das für ein Projekt in welchem Rahmen du die Fotos dann gemacht hat. Oder wo du warst.

[00:12:53] Ich habe damals versuchen als erste den Gardena Birkenstock komplett überlaufen zu laufen. Und da hat man mir erklärt Das habe vorher niemand gemacht. Nächste Woche braucht man das komplette Buch über eine Klettersteige drüber wieder zurück. Dann beugt sich über Spielstein seine Zunge wobei 30km eine Klettersteige ist ein extrem schweren Gelände und da drüber. Der Herr der weiß wie schwer es sein kann dass praktisch innerhalb von 4. Bis zu 1.

[00:14:03] Das müsste sie noch mal ganz kurz wiederholen Du warst kurz weg.

[00:14:07] Ja das Projekt was soll ich wollte das die erste Läuferin komplett durchlaufen war vom Abbruchkante zum Watzmann über das komplette Hochkönig und von da wieder zurück zum Bund. In Summe 127 Kilometer mit 13000 Höhenmeter rauf und runter davon 30 Kilometer Klettersteige. Und da der schnellste Wanderer war damals sechs Tage und das innerhalb von drei Tagen. 27 Gipfel am Weg und da das Projekt für mich. Ich wollte es einfach schaffen. Es war ja eigentlich darauf hin trainiert weil die Schwierigkeit war damals eigentlich die Klettersteige Hochreiter. Es war lange Distanz glücklicherweise schob dabei zu dem Zeitpunkt richtig gut trainiert.

[00:15:26] Wie hast du das mit Verpflegung und übernachtung gemacht auf der Tour.

[00:15:31] Hier praktisch zweite Boskop. Ich war am Ingolstädter Haus und am Hochkönig und alles andere als Elektrolyte Getränke. Gestern habe ich die komplette Kleidung mit der Hilfspaketen allem Drum und Dran und das hat alles wunderbar funktioniert mit Wetter und anderen Wanderern. Wir haben die Dichter aufgenommen die bis kurz vorbei. Es war ein bisschen komisch. Vielleicht im nächsten Moment aber ihr habt es nicht an die große Glocke hängen wollen.

[00:16:42] Ich würde die Klappe hinten aufmachen wie vorher. Somit ist das jetzt eigentlich nur Hüttenberg informiert die Bergwacht Familienkreis sozusagen und ein Freund der mir das letzte Stück begleitet hat 5 Stunden durchgehen und.

[00:17:13] Was geht einem dann so durch den Kopf wenn man da. Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Ich bin zwar auch schon 1000 Kilometer gerannt aber das man defintiv keine Klettersteige dazwischen was geht.

[00:17:26] Also

[00:17:26] wie kommt man auf so eine Idee von Bergerhoff und zieht rund herum der Gipfel und das Gelände ist beeindruckend die Landschaft die sich die Natur in Ordnung zu sein. Wenn die ganze Runde. Ich habe damals nicht gewusst was da so hat es eigentlich schon in drei Wochen sozusagen laufen möchte ich schneller machen. Und so ist die Idee entstanden verschiedene Bereiche wie weit ist es technisch möglich und körperlich möglich und um dieses dann mit der ganzen Ausrüstung möglich. Und was ist bei antastet im Probelauf. Vom Projekt mit zwei Drittel des Projekts abgelaufen und somit war mich klar Ich mache es aber damit man auf so eine Idee kommt was geben die denn die Berdych.

[00:19:13] Manuel hättest es doch einfach am Strand laufen können oder nach Wannsee oder sowas. Also was ist das Besondere an den Bergen.

[00:19:21] Mag die Landschaft die Ruhe die die Panorama ist. Und wenn es nur der Wind ist. Aber es ist ja einfach so die Umgebung. Es ist richtig schwer Veert Na ja warum nicht. Und gibt’s jetzt in einer der schönsten Regionen eigentlich gibt’s so irgendwelche Ecken oder Regionen. Wo du sagst dass es eine absolute Empfehlung. Ja jede Landschaft hat ihre wahnsinnig schönen Flecken. Ihre Vorteile ihre Nachteile. Das empfinden wird immer unterschiedlich sein. Alles was ist ein Gewinn. Genauso wie goldene Berg aber genauso das Glockner Gebiet. Die Umgebung von Grindelwald Dolomiten gibt es eigentlich ganz ganz viel wo man eigentlich immer gewesen sein soll. Aber zur Visualisierung des hochalpine sieht man jemanden hinzieht dann kann ja genau.

[00:21:05] Also du bist jetzt Filme in Bergen unterwegs ist das auch der Grund warum du Berge fotografiert. Ich meine Du kannst natürlich auch keine Ahnung was man noch machen kann oder am Achensee kann man ja auch nicht was machen die da Kaizen fotografieren oder andere Sportarten aber du fotografiert ja doch Bergebzw. die Tierwelt in den Bergen.

[00:21:28] Es hat verschiedene Gründe.

[00:21:31] Ich habe unheimlich viel Glück dass sie das erleben darf. Die Fitness habe ich darauf kommen und was da oben Sie ist mit jedem Tag unter Gerb schützenswert das ist wahnsinnig schön und erhaltenswert. Aber erhalten tut man nur was man kennt und schätzt. Da ist die einfachste Weise dies mitzuteilen. Ein Foto von dem Monitor erleben und geschehen ist vielleicht nicht schützenswert. Da muss man aufpassen. Da achtet man vielleicht einfach nur kann nämlich nie ein Ziel erreicht zu transportieren. Das ist erhaltenswert. Darauf achten kann jeder seinen Beitrag zu leisten. Und was macht für dich ein gutes Berg Bildraum. Wir haben praktisch schon vor der Gründung der Blumenstein im hinteren Teil des. Es muss dreidimensional und echt wirken. Und wenn das Leben perfekt ist.

[00:23:11] Und was sind so deine lieblings Motive.

[00:23:16] Marschierer oder Sonnenaufgang.

[00:23:24] äußerst Sonnenauf und untergang nicht immer so ganz extreme alpine Landschaften da Tiere genauso wie Edelweiß oder ganz normale Plume in der Landschaft aber die Lieblingsmotiv Rechtsansicht mir eigentlich als Steinbock zum Beispiel.

[00:23:53] Und wie findest du deine Motivebzw. wonach suchst du die aus. Lässt sich vielleicht auch inspirieren.

[00:24:04] Einfach. Ich sehe in dem Moment ja.

[00:24:10] Und mit was bist Du unterwegs.

[00:24:13] Kamera Stativ respektive arbeitest du dabzw. auf was du da Spiegelreflexkamera und drei Objektive mit 100 Millimeter 80 Millimeter Objektiv und 1500 Millimeter dicken und die ist auch ihre Rüge. Und meistens musste sie ja.

[00:24:48] Und ist die Kamera dann quasi ausgesucht dass sie möglichst in Lauf Rucksack reinpasst weil du dann zu deinen Spots hin läufst oder. Ja ich sage.

[00:25:02] Ich habe leider die unbewältigte Kamera die ich da gibt die schwere Ausrüstung und muss das relativ gut sein und ob sich nicht aneinander schlãgt. Aber dafür kauft der hat und es ist so super zum Laufen aber es ist möglich und mit dem was man so der Ausrüstungsgegenständen der für dich die größte Auswirkung oder die Größe positive Auswirkung hatte. Schon da da der Umstieg auf die Spiegelreflex eigentlich die Auflösung und die Detailtreue ist Du kannst ja gern mal mit dem Belichtungsmessung im Licht manchmal überbelegten und belichten in einer Spiegelreflexkamera.

[00:26:12] Was war denn so der schönste Moment oder der schönste Ort an dem du jemals fotografiert hast.

[00:26:21] Ganz viele Momente.

[00:26:29] Ich bin gerne im Glockner Gebiet in die Schweiz bei den Karwendel so der Moment hier relativ neu. Ohne ohne das zu das ist eigentlich einer der schönsten Momente wenn nicht alles gut.

[00:27:13] Durchaus wenn ich jetzt nach lustigsten oder atemberaubender Moment frage wie es dazu kam hoffe ich dass jetzt irgendwas mit Steinburg kommt. Der. Lustigste.

[00:27:39] Der lustigste und atemberaubend lustige Begegnungen mit einem kleinen Stein auf dem ganzen aussetzten. Fünf Meter ungefähr 30 Zentimeter Breite über ein Grad drüber und da links und rechts gehts wirklich richtig weiter. Die Binders in Gedanken heraufkommen konzentriert auf die Strecke und Jordan 30 40 Meter entfernt. Das sitzt auf der anderen Seite von. Steinbrück keine zehn Meter von mir geschreckt weil damals andere eine Frau mit Steinblöcken versperren da den Weg zum Gipfelkreuz über und die Menschheit. Ich wollte unbedingt drüber aber ich habe genau gewusst. übrigens steht auch der zwölf versuchte Steinburg irgendwie zu vertreiben. Auf der anderen Seite gab Kurven und war also absolut unbeeindruckt. Richtig laut klatscht das war damals so scheißegal was geht ab was mach ich jetzt mit dir. Und dann habe sie überlegt laut drüber Großmann nochmal klatscht und nicht aufgestanden rüberkommt. Genauso blöd aufgestanden ist. Scheiße jetzt aber richtig richtig richtig Obstkorb möchte wirklich mit den Hörnern an mir vorbeigegangen ohne mir nach Hause. Der schlimmste und James der beeindruckend. Na ja die Hose war in Folge. Es war das eigentlich beeindruckendste Stempel und bleibt daher die Verbindung von Bühne Knie schlottern rüberkommen. Sie sind eigentlich nur Blut und Wasser geschwitzt und war so fröhlich und glücklich dass sie überlebt hat. Richtig.

[00:30:53] Da Tonmeister weg als Ellipsoid gibt es irgendeinen Rat dem du jemand also jedem anderen geben würdest wenn er bessere Bilder fotografieren möchte.

[00:31:13] Ganz wichtig ist glaube bilden muss authentisch sein. Da gibt es einen Regelung Al-Sabah. Nicht immer alles in die Mitte oder man schaut das mal an Vordergrund. Und da wird unbedingt das Bild der Dreidimensionalität leicht nach unten. Viel mehr Tiefe Gewalt reinbringen wie die Bildgestaltung Sie will unbedingt Bild mit Weitwinkel machen und mit Freude.

[00:32:09] Okay. Und welche fotografische Fähigkeit hast du dir in den letzten Jahren angeeignet welche Bilder dann doch verbessert haben. Wie hast du dich herangetastet.

[00:32:25] Wenn es einfach wäre wäre ich mir überhaupt auf jeden Fall mit dem Bild.

[00:32:38] Ich habe versucht mehr auf die Gestaltung zu achten mehr auf die Qualität der Ausrüstung verbessert. Die objektive dazu aber das Wichtigste ist mir eigentlich die Gestaltung und die Qualität von Bild selbst. Schauen Sie mir Merkzeichen im Bild zu machen wie früher früher weiter und halten immer die Zeit stehenbleibt mal genauer anschaut und dann doch oder oder oder oder. Ich versuche mich ständig zu verbessern. So.

[00:33:34] Würde man beschreiben und gibt es so das persönlich beste Bild und gibt seine Geschichte dazu. Schwer.

[00:33:47] Den besten Blick Lausch noch der Versuch gelang ihr habt aber im Kopf was sie unbedingt machen sollen. Bis jetzt nicht gelungen ist mir macht jemand anderer. Aber es gibt so viele Bilder auf der Basis stolz bin Es ist eigentlich nur glücklich gelungen. Es ist ja eigentlich ganz lustig Kreusch das ist ein Eichhörnchen mit einer Partnerin. Eichhörnchen fotografieren und fotografiert nahe legen wir die Kamera und genießen im Moment ein Eichhörnchen. Glücklicherweise haben wir unser herumgespielt und in dem Moment in der Eichhörnchen zu der Kampagne hin und stellt sich auf Es schaut aus wie ein Eichhörnchen der Fotograf und drückt an der Kamera steht wirklich hinter der Kamera. Der Fotograf und Freund steht die Spiegelreflex weg und ich quasi das Abdrücken ausgelagert. Das ist eine nette Spielerei oder. Da bin ich ganz stolz aber das ist so selten ist da ein Steinbock Kitts Steinbock sozusagen wie geküßt. Wenn man weiß dass die Kittsee die mit den Geißen ziehen und die Stempel Kehrberg die Männer ja eigenes Urteil bilden eigentlich nur in der Brunftzeit zusammenkommen. Oder zusammenziehen. Da war es ich selten so Es ist somit die besondere im Prinzip eigentlich Rehkitz Steinbock geht da drauf drückt. Es ist eigentlich ein ganz besonderer Moment der so selten stattfindet Wanderungen zu den Stempel verdingten jetzt bist Du unterwegs hast die Fotos gemacht auf deinen Rechner und Viber arbeitest du die dernach da wir in den letzten Jahren eigentlich die Menge an Bildern die Bilder zu Hause kaum mehr bearbeiten muss manchmal aus meistens ist sie das Programm mit dem am leichtesten Jobs. Aber da sie mit dem Tuttle mitgewachsen bin ich immer verwendet um Photoshop zu komplex kaum was macht den Abschied anders. Viel mehr Zeit möchte ich die Zeit lieber zu Hause viel Zeit auch gut und gibt es irgendwo schlechte Ratschläge zur Fotografie oder falsche Annahmen die in der Welt kursieren die du nicht teilst dass man irgendwas unbedingt machen muss sonst ist es ein schlechtes Foto oder sowas irgend einen Ratschlag. Du sagst ne Mitgestaltung voraus. Schlecht ist glaube ich Kannst mir wahnsinnig viel aus dem Moch so richtig. Klappt das. Die Bildgestaltung wirklich ganz ganz wichtig ist Baumkuchen an noch immer reparieren kann da zu dunkles Bild kann man vielleicht aufhängen aber es gibt wahrscheinlich so viel. So viel Auflösung. Das ist ein Foto des Hausers mit Bedacht. Macht Wollnys uns noch immer wahnsinnig.

[00:39:12] Jetzt hast du vor uns schon erzählt dass du irgendwas im Kopf hast was du gerne fotografieren möchtest oder Videos machen möchtest. Wie entwickelst du dich denn weiterbzw. was möchtest du denn noch lernen um vielleicht genau dieses Foto machen zu können. Theveßen.

[00:39:41] Denn den richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt das ist schwer aber ich fühle mich jetzt wie mir weiterentwickeln möchte.

[00:39:56] Ich möchte immer ganz bestimmte Biedenkopf machen möchte die Arbeit die jetzt da in Zukunft entstehen ganz spezielle Schaubilder ein Themenbereich möchte. Und wo sind die Schwerpunkte. Schwere Aufgabe Such und versuchter Foto Partnerin mit Jan unterwegs bin und wir kritisieren uns gegenseitig besuchen gegenseitig zu verbessern um uns an die Spitze zu treiben und in den Fotowettbewerb international weiterzuentwickeln. Und auf Facebook so blöd ist klingt manche Bilder testen kann ob es die Masse trifft oder nicht. Meine Facebook-Freunde seien keine Versuchskaninchen. Aber kommt das an oder oder oder funktioniert oder funktioniert nicht. Und so kommen sie mit Selbstkritik.

[00:41:33] Also im Prinzip der Austausch mit anderen Fotografen und Schwerpunkte setzen.

[00:41:39] Und ständig probieren und sich weiterentwickeln und wirklich neue Sachen angehen neue Sachen probieren und da wirklich schwere Sachen versuchen einfach mit dem umsetzen was sie ausprobieren wollen und vielleicht nur schauen dass das vielleicht eine beste macht wenn die Leute jetzt mal schauen wollen was da denn so alles für Fotos macht.

[00:42:08] Vielleicht das Buch aber schon haben jetzt mal andere Fotos haben wollen oder sehen wollen. Wo könnte das denn sehen hast du eine Webseite oder eine Facebook-Seite Facebookseite.

[00:42:20] Andreas Wiesinger. Und da über Instagram Im Prinzip ja. Andreas Wiesner und anderen für mehr alszeit.de praktisch nur Wanderungen zu den Steinblöcken auf Facebook Steinbrück Bilder Teil ja Website noch zu wenig Zeit mehr betreuen im Moment bin ich liebe da kann ich völlig nachvollziehen. Aber mitverfolgen oder beobachten und dann verlinkte ich auf jeden Fall und dann wirst du vielleicht die ein oder andere Freundschaftsanfrage noch bekommen.

[00:43:16] Am Schluss kommen immer so ein paar Fragen die jeder gestellt bekommt. Kurze Frage die Antwort kannst du selber entscheiden ob sie lang oder kurz ausfällt.

[00:43:27] Berge oder Meer deinen Favorit und warum.

[00:43:32] Absolut Berge. Das Meer ist zu heiß. Smogs lieber kühler und da fühl mich freier oben. Ich schaue lieber von oben runter von unten rauf und Schimmi oben die Kinder und die Filme oben Vola wie unter Wasser. Wie würdest du deine Zeit auf einer einsamen Hütte am Berg verbringen wenn du dreiMonate hast. Ganz viel mit Beobachtungen wird die Gegend in und auswendig kennen lernen wollen ganz viel unterwegs die Umgebung kennenlernen die Tiere die Besonderheiten dort kennen lernen. Und da wird die Zeit einfach nur genießen. Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang. Sonnenuntergang. Ich bin eher der Nachtmensch wie der Frühaufsteher somit erklärt. Ohne welches Gadget also Ausrüstungsgegenstände gehst du nie in die Berge. Was sind so deine Top drei Blogs oder Magazine offline online Webseiten für mehr Berge. Das je es selbst kaum auf andere Seiten zu Gemeinde. Jetzt klingt aber ja wirklich nicht viel Zeit die übrig bleibt. Eher eher zu Gruppen wie Fotos und. Gipfel Fieber das ist oder steigt was im Firste gegen Bergwälder.

[00:45:55] Also stelle vor Du müsste es jetzt für deinen Arbeitgeber zum Beispiel jetzt mal irgendwie keine Ahnung für drei Monate oder Hamburg. Was machst du dann.

[00:46:07] Gibts neue Hochhäuser irgendwo Rauschens da ja da würde mir die Treppen laufen Versuche.

[00:46:21] Aber ich werde immer an einem Punkt suchen der beide oben ist oder wer oben noch mal runter an den überblick behalten zu können. Und zu guter Letzt wem würdest du denn gerne mal hier im Podcast als Gast hören. Wenn du spontan einfällt gerne im Nachhinein auch nochmal. Ja es ist so schwer. Es passt. Na ja jetzt wirds wohl demnächst Vater wird Cecilie warum nicht.

[00:47:26] Das wäre tatsächlich eine Sensation da muss ich jetzt nur noch Englisch und Kavala will doch keiner.

[00:47:33] Interessant wäre vielleicht für die andere Ecke. Es war der der Graßmann der Steinburg Biologe und arbeitet für den Nationalpark Hohe Tauern.

Meinungen & Diskussion

Ich freue mich auf rege Diskussionen und vor allem deine Meinung.
Bitte beachte und akzeptiere vor dem Schreiben deiner Meinung/ Kommentar bitte die Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.